Donnerstag, 09. August 2018

Günter Dalichau bleibt spurlos verschwunden

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Hirschberg/Weinheim, 18. März 2011. (red/pol) Auch nach zehn Tagen fehlt der Polizei jede Spur: Der 74-jährige Günter Dalichau wird seit dem 02. März 2011 vermisst. „Unsere Möglichkeiten sind erschöpft“, sagte Harald Kurzer, Pressesprecher der Polizeidirektion Heidelberg.

Von Hardy Prothmann

Seit dem 02. März 2011 ist der 74-jährige Günter Dalichau aus Hirschberg als vermisst gemeldet. Seit der Mann gegen 17:00 Uhr seine Wohnung in der Karlsruher Straße verlassen hat, fehlt jede Spur von ihm.

Herr Dalichau ist mit einem silber- orangefarbenen 28-Zoll Damenfahrrad (tiefer Einstieg) einem unbekannten Ziel entgegengefahren und bislang nicht zurückgekehrt.

Beschreibung: 172 cm groß, kräftige Figur, trägt rahmenlose Brille. Günter Dalichau war mit einem rötlichen Anorak, vermutlich blauen Jeans und weißen Turnschuhen bekleidet; auffallend ist sein schleppender Gang.

Alle Ermittlungen an möglichen Hinwendungsorten erbrachten bislang keine Ergebnisse; die Kriminalpolizei schließt nicht aus, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet.

Hinweise nehmen die Kripo Weinheim unter Tel.-Nr. 06201/ 1003-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Seit dem 02. März 2011 vermisst: Günter Dalichau. Foto: Polizei Heidelberg

 

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.