Dienstag, 07. August 2018

Kinderbetreuung: Katholischer Kindergarten bekommt zusätzliches Personal

Print Friendly, PDF & Email


Hirschberg, 19. April 2011. (red/dok/live) Der Gemeinderat hat der Änderung einer Regelgruppe in eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten im katholischen Kindergarten in Leutershausen heute zugestimmt.
Künftig wird es eine Regelgruppe, zwei Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit und eine Mischgruppe. Auf die Gemeinde kommen neue Kosten in Höhe von rund 66.000 Euro für 1,54 neue Stellen zu.

Der Gemeinderat hat den Antrag einstimmig angenommen und die „sinnvolle Veränderung“ betont. Dr. Horst Metzler (SPD) sagte: „Die qualitative Änderung hilft allen. Langfristig kann es aber nicht sein, dass nur die öffentliche Hand drauflegt. Eltern müssen das Interesse haben, sich abgestuft zu beteiligen.“

Anmerkung der Redaktion:
Wir führen eine Neuerung ein. Künftig bemühen wir uns um eine noch bessere Dokumentation der Gemeinderatsvorlagen – und entscheidungen. Dazu bieten wir eine konsequente „live“-Berichterstattung aus dem Gemeinderat. Die Artikel werden im Anschluss nochmals überarbeitet.
Sie erkennen das im Vorspann an „dok“: Hier finden Sie eine Dokumenation der Sitzungsvorlage.
Sofern ein Artikel mit „live“ gekennzeichnet ist, ist dieser Artikel während der Sitzung entstanden und wird noch überarbeitet.

Dokumentation der Vorlage:

Im katholischen Kindergarten Leutershausen werden derzeit folgende Kindergartengruppen angeboten:
2 Regelgruppen (RG), 1 Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten (VÖ), 1 Mischgruppe (MG)

Aufgrund vermehrter Nachfrage für die verlängerte Öffnungszeit (und dem damit verbunden Mittagstisch) hat die katholische Kirchengemeinde mit Schreiben vom 01.02.2011 (Anlage 1) den Antrag gestellt, eine Regelgruppe in eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten zu ändern.

Durch Änderung des Kindertagesbetreuungsgesetzes zum 28.10.2010 wurde zur qualitativen Weiterentwicklung der Kindergärten ein Mindestpersonalschlüssel festgelegt, der eine Erhöhung des Personalschlüssels in drei Stufen vorsieht, jeweils zum 01.09. in den Jahren 2010-2012.

Bei Anwendung des festgelegten Personalkostenschlüssels zum 01.09.2010 auf die im katholischen Kindergarten derzeit angebotenen Gruppen, müssten im katholischen Kindergarten 1,04 Stellen zusätzlich geschaffen werden. Durch die Anpassung an den Mindestpersonalschlüssel würden Mehrkosten von ca. 44.700,- Euro/Jahr entstehen.

Für die Berechnungen wurde ein Durchschnittsgehalt von ca. 43.000,- Euro/Jahr zu Grunde gelegt.

Bei Erteilung einer neuen Betriebserlaubnis für die Änderung einer Gruppe wird die Anpassung an den Mindestpersonalschlüssel für alle Gruppen vorausgesetzt.

Anhand des Stellenschlüssels ergibt sich durch die Veränderung einer Regelgruppe in eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten ein zusätzlicher Mehrbedarf von 0,5 Stellen, dies würde zusätzliche Mehrkosten von ca. 21.500,- Euro/Jahr bedeuten.

Insgesamt müssten demnach 1,54 Stellen mit entsprechenden Personalkosten von ca. 66.200,- Euro/Jahr zusätzlich geschaffen werden (Anlage 2).

Dies entspricht einer Personalkostensteigerung von 20,85%, zu Grunde gelegt wurde die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2010.

Im Jahr 2011 würden bei einer Umsetzung der Anpassung des Mindestpersonalschlüssels und der Veränderung einer Regelgruppe in eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten zum 01.06.2011 Mehrkosten von ca. 38.600,- Euro für 7 Monate entstehen.

Bei einem Zuschuss von 93% bedeutet dies gegenüber den bisherigen Personalkosten eine Mehrbelastung von ca. 35.900,- Euro für den kommunalen Haushalt,
die allerdings bereits über den Haushalt des Jahres 2011 finanziert ist.
BESCHLUSSVORSCHLAG:
1.) Der Gemeinderat stimmt der Änderung einer Regelgruppe in eine Gruppe mit verlängerten
Öffnungszeiten im katholischen Kindergarten in Leutershausen zu.
2.) Der Vertrag für die Förderung und den Betrieb des katholischen Kindergartens wird
bzgl. der Kindergartengruppen mit Erteilung der Betriebserlaubnis geändert in:
1 Regelgruppe, 2 Gruppen mit verlängerter Öffnungszeit und 1 Mischgruppe.“

Download:
Beschlussvorlage

Anmerkung der Redaktion:
Wir erweitern unsere Berichterstattung.
Zum einen „live“ aus dem Gemeinderat. Sofern möglich erhalten sie direkt nach den Beschlüssen Zitate zu den Tagesordnungspunkten.
Im Anschluss aktualisieren wir diese Berichte. Schauen Sie also ruhig zwei Mal vorbei.
Außerdem bemühen wir uns, alle Beschlussvorlagen zur Dokumentation als Download bereit zu halten. Sie erkennen das ab sofort unter dem Kürzel „dok“ im Vorspann von Artikeln.

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.