Samstag, 04. August 2018

Madeleine Sauveur : „Ich höre was, was du nicht sagst“ – Kleinkunst im Olympia-Kino

Print Friendly, PDF & Email


Hirschberg, 20. September 2011. (red/pm) Der Förderkreis des Olympia-Kinos freut sich, wieder einmal, am 28. September, Madeleine Sauveur präsentieren zu dürfen – diesmal mit „Ich höre was, was du nicht sagst“, ihrem neuesten Programm.

Pressemitteilung des Förderkreises Olympia-Kino:

Die Kabarettistin Madeleine Sauveur kommt am 28. September ins Olympia-Kino.

„Die Kabarettistin kündigt den Abend folgendermaßen an: „Mein Mann denkt, er hat ’ne Hauptrolle im Stummfilm, dabei leben wir im Informations- und Kommunikationszeitalter. Ich muss die Untertitel erfinden und dann haben wir den Salat! Missverständnisse! Er soll ja so bleiben wie er ist, aber reden und mich verstehen wie meine beste Freundin! Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt, oder? Alles chattet, bloggt, simst. Einen PC-Virus entdecken wir eher als eine Laus auf der Leber unserer Mitmenschen. Wir sind life dabei, wenn auf der anderen Seite der Erde der Wald abbrennt, aber schwelende Probleme unter dem eigenen Teppich nehmen wir gar nicht erst wahr. Sind wir auf den Mund gefallen, verstehen wir nur Bahnhof?“

Madeleine Sauveur möchte, dass zumindest das Publikum an diesem Abend weiß, wovon sie redet. Ihr Partner am Klavier, Clemens Maria Kitschen, hat die Lieder vertont: anspruchsvoll, unangepasst und trotzdem eingängig.

„Ein superbes Duo“, so die Baseler Zeitung.“

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 28. September, 20:00 Uhr, im Olympia-Kino in Leutershausen statt. Der Eintritt kostet 15 Euro, für Förderkreis-Mitglieder 13 Euro.

Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Voranmeldung unter 06201 – 53600 oder unter foerderkreis@olympia-leutershausen.de.

Vorverkauf:
-€¢ Einrichtungshaus Bock (Leutershausen) Tel. 06201 – 51456
-€¢ Schreibwaren Schuhmann (Großsachsen) Tel. 06201 – 53012
-€¢ Opus (Schriesheim) Tel. 06203 – 937684

Einen schönen Tag wünscht
Das hirschbergblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.