Sonntag, 05. August 2018

Traditionsreiche Feuerwehr wird verabschiedet

115 Jahre Feuerwehr Großsachsen

Print Friendly, PDF & Email

fw_grosssachsen_hv_2012-7241

 

Hirschberg/Großsachsen, 19. Januar 2012. (red) Nach 115 Jahren endet die Geschichte der Feuerwehr Großsachsen und die neue Geschichte der Feuerwehr Hirschberg beginnt am 28. Januar 2012.

Es begann mit Löscheimern, Handspritzen, Leitern. 1897 gründeten 45 Männer die Freiwillige Feuerwehr Großsachsen. Im verflixten siebten Jahr ihres Bestehens kam der erste Großbrand. Das Wirtschaftsgebäude des Gasthauses „Zum goldenen Löwen“ stand in Flammen. Zwei Ställe und Scheunen sowie mehrere Nebengebäude wurden ein Opfer der Flammen.

1911 erhielt die Feuerwehr eine mechanische Leiter mit zwölf Metern Steighöhe, die bis in die 70-er Jahre im Einsatz war und heute noch funktionsfähig in einer Scheune lagert.

In den 30-er Jahren kam die erste Motorspritze hinzu. Während des Krieges bestand die Feuerwehr vor allem aus Frauen und Kindern – die Männer waren im Krieg.

Ab 1951 bestimmte der Kommandant Karl Schröder für 29 Jahre das Geschehen der Großsachsener Feuerwehr.

1959 wurde das erste Löschfahrzeug angeschafft, gleich 1960 mussten die Kameraden drei Großbrände in vier Tagen bekämpfen – ein Brandstifter hielt den Ort in Atem.

In den 70-er Jahren erreichte die Großsachsener Wehr mit über 100 Aktiven den höchsten Personalstand. 1974 wurde die Jugendfeuerwehr gegründet.

1975 wurde das Feuerwehrhaus am Riedweg bezogen.

1980 wurde das erste wasserführende Fahrzeug TLF 1/25 in Dienst gestellt.

Mehr und mehr leistet die Feuerwehr auch technische Hilfestellungen, ist bei Unfällen schnell vor Ort, rettet Menschenleben. Und muss manchmal auch Tote bergen.

Der Brand des Rathauses vor zehn Jahren ist noch im Gedächtnis.

Heute hat die Feuerwehr Großsachsen 134 Mitglieder, darunter 67 Aktive und 19 bei der Jugend.

Es wird ein ordentliches Haus übergeben. Die Kassenprüfer Eberhard Korsch und Christian Würz bestätigten Matthias Kreis eine einwandfreie Kassenführung.

Der Förderverein übergibt sein Vermögen der neuen gemeinsamen Wehr.

In der Hauptversammlung beschließt die Versammlung eine Satzungsänderung, da die Feuerwehr Großsachsen mit der Bildung einer gemeinsamen Wehr zusammen mit den Leutershausener Kameraden dann Feuerwehr Hirschberg heißen wird.

Mit einer Dia-Show von Michael Braun werden Erinnerungsfotos aus einer traditionsreichen Geschichte gezeigt.

[nggallery id=56]

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.