Sonntag, 18. November 2018

Restaurierte Originalfassung von Metropolis

Großer Stummfilmabend im Olympia-Kino

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 07. Februar 2012. (red/pm) Nach dem sensationellen Fund einer alten Kopie des Stummfilmklassikers „Metropolis“ im Jahr 2008 in Buenos Aires, kommt die restaurierte Originalfassung nach Hirschberg ins Olympia-Kino.

Information des Förderkreis Kommunales Olympia-Kino e.V.:

„Atemberaubende Hochhausschluchten der Zukunftsstadt Metropolis, die spektakuläre Verwandlung eines Roboters in eine Maschinenfrau, der Aufstand der uniformen Massen der Unterstadt gegen die Herrschenden der Oberstadt – diese Bilder verbinden wir seit Generationen mit dem Meisterwerk.

Und doch galt seit seiner Premiere 1927 ein Viertel des Films als „verloren“. Der Film war zugleich kulturelles Erbe der Menschheit und ein von Mythen umrankter Torso.

Durch den sensationellen Fund einer alten Kopie in Buenos Aires im Jahre 2008 wurde es möglich, den Film in seiner originalen Gestalt wiederherzustellen. Er wurde dann von der Friedrich-Murnau-Stiftung aufwändig restauriert und auf der Berlinale 2010 zum ersten Mal gezeigt.

Auch für Menschen, die den Film in seiner bisherigen Form kennen, ist die restaurierte Kopie eine Entdeckung. Die Geschichte erhält eine neue Balance und die Handlungsmotive treten besser hervor.

Zusätzlich wurde die originale Film-Musik von Gottfried Huppertz neu eingespielt und dem Film unterlegt.

So bietet diese Fassung von „Metropolis“ die einmalige Möglichkeit, den berühmtesten deutschen Stummfilm so zu erleben, wie es vom Regisseur Fritz Lang gedacht war.

  • Freitag, 24. Februar 2012, um 19.30 Uhr
  • Olympia-Kino – Hölderlinstr. 2 – 69493 Hirschberg
  • Dauer des Films: 145 Minuten. – Eintritt: 8 Euro

Zur Stärkung bietet der Förderkreis Olympia-Kino Sekt und Brezeln an.“