Dienstag, 20. November 2018

Erhalt der alten Substanz und der Frischluftschneise

GLH legt alternativen Architektenentwurf vor

Print Friendly, PDF & Email

Entwurf: Kopperroth

 

Hirschberg, 06. Juli 2012. In Sachen Breitgasse/Drittelsgasse geben die Gegner des bisherigen Entwurfs alles. Ein Berliner ArchitekturbĂŒro hat einen Alternativplan entworfen, der am Samstag bei den Info-StĂ€nden vorgestellt werden soll.

Information der GrĂŒn-Alternativen-Liste:

„Die GLH will mit der Vorlage einer Alternativplanung fĂŒr das umstrittene Bebauungsplanverfahren Breitgasse /Drittelsgasse zeigen, dass es durchaus Varianten gibt, die ortsbilderhaltend, klimaschĂŒtzend und bauhistorisch vertrĂ€glich sind. Und das bei der gleichen Anzahl von Wohnungen wie in dem bisher von der Verwaltung und dem Gemeinderat diskutierten, umstrittenen Entwurf.

In der letzten GLH-Mitgliederversammlung wurde daher einmĂŒtig beschlossen, eine positive Bebauungsplanung erstellen zu lassen. Beauftragt wurde das junge ArchitekturbĂŒro Kopperroth, das sich auf die Sanierung von GebĂ€uden und Stadtquartieren spezialisiert hat. Die Inhaber haben in Karlsruhe, London und Princeton studiert und lehren am Karlsruher Institut fĂŒr Technologie (KIT).

Die Veröffentlichung der EntwĂŒrfe kann unter Nennung der Urheber, das ArchitektenbĂŒro Kopperroth erfolgen.

Dieser Alternativplan wird am Samstag, den 7. Juli von 9:30 -13 Uhr an den zwei InfostĂ€nden von der GLH und der betroffenen „Anwohnergemeinschaft“ in der Breitgasse in Großsachen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die StĂ€nde sind in der Breitgasse 39 und vor Schreibwaren Schuhmann.“

Download des Entwurfs als PDF (4,5 Mb)

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.