Samstag, 08. Juni 2019

Mehrere tausend Menschen zeitweise "ohne Saft"

Ursachen für Stromausfall unklar

Print Friendly, PDF & Email
28072012_Trafo_1000

Wegen Kabelfehlern stiegen auch Trafostationen aus – die Folge war ein umfangreicher Stromausfall in mehreren Gemeinden. Archivbild

Rhein-Neckar, 19. Juni 2013. (red) Am späten Nachmittag ging gestern in vielen Haushalten nichts mehr – denn der Strom war weg. Die EnBW gibt als Grund „Kabelfehler“ an – die Ursache ist aber bislang nicht bekannt.

Auf Anfrage übersandte uns die EnBW folgende Information:

„Zwischen 16:26 Uhr und 16:56 Uhr kam es im Rhein-Neckar-Kreis zu mehreren Kabelfehlern mit Folgefehlern und defekten Ortstationen. Folgende Kommunen (in Teilen) sind infolge der Störungen von einer Versorgungsunterbrechung betroffen gewesen: Schriesheim, Edingen-Neckarhausen, Hirschberg an der Bergstraße, Schönau, Heiligkreuzsteinach.

Schrittweise wurde durch Umschaltungen im Mittelspannungsnetz bzw. in den Ortsnetzen die Versorgung wieder hergestellt. Gegen 19.00/19:30 Uhr war ein Großteil wieder versorgt. Die Vollversorgung konnte in Schönau ab 19:08 Uhr und Heiligkreuzsteinach ab 19:34 Uhr wieder hergestellt werden. Edingen-Neckarhausen folgte um 20:36 Uhr. Hirschberg war um 18:22 Uhr wieder versorgt; mit Ausnahme einer Ortsnetzstation im Beinweg (Leuterhausen) sowie die Aussiedlung Schwanenstein (Leutershausen), die mittels eines Notstromaggregat ab 22:16 Uhr versorgt werden konnte.

Zu den Ursachen können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage machen.“

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist Gründungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten Porträts und Reportagen oder macht investigative Stücke.