Samstag, 08. Juni 2019

Langfristig die beste Lösung fĂŒr den barrierefreien Wohnraum

Seniorenwohnungen erhalten Stahlbalkone

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 17. Juli 2013. (red/aw) Die barrierefreien WohnrĂ€ume im Haagackerweg 5 in Großsachsen wurden bei ihrem Bau im Jahr 1988 mit Holzbalkonen versehen. Der Allgemeinzustand dieser Balkone hat sich, trotz Ausbesserungsarbeiten in der Vergangenheit, ĂŒber die Jahre so verschlechtert, dass eine umfangreiche Sanierung oder aber Erneuerung unausweichlich ist. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung am Dienstagabend daher die Erneuerung durch Stahlbalkone. Auch, wenn dieses Vorhaben deutlich teuerer ist als ursprĂŒnglich vermutet.

Auch, wenn dem ein oder anderen Gemeinderatsmitglied Holz persönlich besser gefalle, war man sich im Gremium schnell einig, dass man fĂŒr die Seniorenwohnungen eine langfristige Lösung wolle. Dem Vorschlag der Verwaltung einen kompletten Neuaufbau der Konstruktion aus verzinktem Stahl stimmte der Gemeinderat daher einstimmig zu.

Es sei wichtig, dass die Menschen, ihre Balkone nutzen können, fand Karin Kunz von der CDU und auch die GLH-Sprecher JĂŒrgen Steinle sagte:

Wenn, dann muss man es richtig machen!

Da mĂŒsse man auch die höheren Kosten in Kauf nehmen. Im Ergebnishaushalt 2013 war fĂŒr diese Maßnahme ein Betrag von 28.000 Euro vorgesehen. Dieser wurde jedoch noch auf eine Sanierung der Holzbalkone erarbeitet. Diese ist nun nicht mehr ausreichend. Die aktuell berechneten Kosten fĂŒr die Erneuerung der Balkonanlagen in Stahlbauweise liegen bei rund 69.000 Euro, inklusive Nebenkosten.

Die Deckung der ĂŒberplanmĂ€ĂŸigen Ausgaben erfolgt durch Wenigerausgaben bei den Arbeiten Am Lindenbrunnen.