Dienstag, 14. August 2018

Ausschuss für Technik und Umwelt stimmt Bauantrag zu

Neubauten in der Badener Straße 8 erhalten Satteldach

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 15. Januar 2014. (red/cs) In seiner gestrigen Sitzung beschloss der Ausschuss für Technik und Umwelt den Antrag für den Bau eines Bürogebäudes mit sich anschließender Produktionshalle. Der Komplex wird auf dem Grundstück Badener Straße 8 in Leutershausen entstehen. Auch der Befreiung vom Bebauungsplan hinsichtlich der im Bauantrag geplanten Satteldachform wurde seitens des Ausschusses zugestimmt.

Auf dem Grundstück soll eine Produktionshalle zur Entwicklung und Produktion von Zubehörteilen für Automobile entstehen. Sowohl Bürogebäude als auch Produktionshalle sollen mit einem Satteldach ausgestattet werden. Der für das Gebiet geltende Bebauungsplan schließt diese Dachform aus. Damit soll vor allem die Höhe der Gebäude begrenzt bleiben sowie das Erscheinungsbild eines modernen Gewerbegebiets gewährleistet sein.

Mit gerade mal 5,10 Meter Firsthöhe der Produktionshalle beziehungsweise 5,99 Meter Firsthöhe des Bürogebäudes liegt die Höhe deutlich unter den Maßgaben des Bebauungsplans. Der lässt in diesem Gebiet eine Traufhöhe von bis zu 16 Metern zu. Daher werde ein Satteldach, das mit lediglich 5° Neigung angesetzt ist, keine unverhältnismäßige Gebäudehöhe darstellen. Zudem seien in der Vergangenheit bereits für andere Bauvorhaben in diesem Gebiet entsprechende Befreiungen erteilt worden. Auch in diesen Präzedenzfällen seien Satteldächer gebaut worden, so die Argumentation der Verwaltung. Der Empfehlung, sowohl das Bauvorhaben als auch die Befreiung zu genehmigen, schlossen sich auf dieser Grundlage alle Fraktionen des Ausschusses an.