Freitag, 27. Juli 2018

Gemeinderat segnet ├╝berplanm├Ą├čige Kosten der Bauma├čnahme "Alte Schule" in Gro├čsachsen ab

„Alte Schule“ in neuem Glanz

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 30. Januar 2014. (red/csk) Vor knapp einem Jahr hatte der Gemeinderat die Sanierungsma├čnahmen f├╝r die „Alte Schule“ in Gro├čsachsen beschlossen. Im Haushalt waren die Kosten f├╝r die Bauma├čnahmen mit 126.000 Euro ber├╝cksichtigt. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten ist nun klar: die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 136.500 Euro.

Insgesamt 136.448,17 Euro hat sich die Gemeinde die Sanierung in und um die┬á „Alte Schule“ in Gro├čsachsen kosten lassen. Die Ma├čnahme umfasste die Abdichtung der Kellerw├Ąnde, die Erstellung des ├Âffentlichen Parkplatzes und die Sanierung der Sandsteinmauer im Schulhof. Veranschlagt waren 126.000 Euro. Die ├╝berplanm├Ą├čigen Kosten von rund 10.500 Euro entstanden laut Aussage von B├╝rgermeister Manuel Just vor allem w├Ąhrend der Sanierungsarbeiten an den Kellerw├Ąnden. Es war ein erheblicher Mehraufwand bei den Erdarbeiten n├Âtig. Die Mehrausgaben k├Ânnen nach Argumentation der Verwaltung durch Wenigerausgaben bei der Geb├Ąudeunterhaltung des Alten Rathaus, Am Lindenbrunnen 1, aufgefangen werden.

Allgemein wurde das positive Erscheinungsbild der „Alten Schule“ nach den Sanierungsarbeiten durch viele Gemeinder├Ąte gelobt. Man habe im wahrsten Sinne des Wortes sehr grundlegend gearbeitet, sagte Gemeinderat Thomas Th├╝nker (Freie W├Ąhler). Er sah die nicht planbaren Mehrkosten durch die Umst├Ąnde als gegeben an. Viele seiner Gemeinderatskollegen sahen das ├Ąhnlich. Der Gemeinderat stimmte daher der vorgelegten Abrechnung der Bauma├čnahme zu und genehmigte zudem die ├╝berplanm├Ą├čigen Kosten.