Montag, 23. Juli 2018

Jazzkompositionen aus dem neuen Album

Alexandra Lehmler-Quintett gastiert im Olympia-Kino

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 01. April 2014. (red/pm) Das Olympia-Kino hat für alle Jazzliebhaber ein Bonbon der Extraklasse im Angebot. Die preisgekrönte Musikerin Alexandra Lehmler kommt mit ihren Musikern nach Hirschberg und wird für einen abendlichen Musikgenuss sorgen. Im Gepäck hat das Alexandra Lehmler-Quintett Stücke der neuen CD. 

Information des Olympia-Kinos:

Hirschberg-lehmler-photo-schindelbeck-IMGP3767-Foto_Olympiakino Hirschberg_300„Jazz, Baby!“ – Das Alexandra Lehmler-Quintett im Olympia-Kino
Jazz & Wein Extra

Das Olympia-Kino freut sich sehr, in der Reihe „Jazz & Wein Extra“ Alexandra Lehmler präsentieren zu können, die im vor kurzem zur Jazz-Preisträgerin 2014 des Landes Baden-Württemberg gewählt wurde.

Alexandra Lehmler liebt die klaren und deutlichen Worte. Ihre vorletzte CD hat sie nicht zufällig „No Blah Blah“ genannt, jetzt erscheint ihr neues Album mit dem prägnanten Titel „Jazz, Baby!“. Und die Saxophonistin aus Mannheim lässt auch diesmal ihren Worten Taten folgen. Jazz ist für sie nicht nur ein blutleerer Begriff, sondern Musik, die in höchstem Maße lebendig ist. Und spätestens beim Hören ihrer Kompositionen weiß jeder, was gemeint ist.

Der Reiz des Jazz liegt für die 34-jährige Musikerin in den schier endlosen klanglichen Möglichkeiten. Lehmlers Musik ist der klingende Gegenbeweis, dass Jazz, so wie sie ihn versteht, in irgendwelche Schubladen passt. Jazz ist eben das, was man daraus macht… Jazz ist Energie, er drängt nach vorne. Jazz ist Musik fürs Publikum, das bei Alexandra Lehmlers Konzerten diese Magie schon nach wenigen Momenten spüren kann. Dafür sorgen neben der Bandleaderin, die sämtliche Saxophone beherrscht, auch ihre bestens eingespielte Band: Mit Oliver Maas (Piano), Matthias Debus (Bass), Max Mahlert (Schlagzeug) und Rodrigo Villalon (Percussion) hat sie sich nicht nur hochkarätige Improvisatoren, sondern auch ausgewiesene Teamplayer in ihre Band geholt. Und der unverkennbar variable, moderne Sound der Band lässt erahnen, dass die fünf Musiker nicht erst seit gestern zusammen spielen. Alexandra Lehmler ist aber auch deshalb am (Jazz-) Puls der Zeit, weil sie nicht zum x-ten Mal die Klassiker der Jazzliteratur zum Besten gibt, sondern am liebsten ihre eigenen Kompositionen spielt.

Lieder nach MaĂź

So haben sie und Bassist Matthias Debus ihrem Quintett auch diesmal maßgefertigte Stücke auf den Leib geschneidert, die so bunt sind, wie ihre musikalischen Einflüsse. Mal schimmern bunte Farbtöne der Weltmusik durch, manchmal funkeln klassische Elemente, manchmal wird es auch rockig, dreckig und derb. Und am Ende ist es eben „Jazz, Baby!“: 100 % zeitgemäß und ohne Kompromisse.

Es werden Weine des Weinguts Schröder aus Lützelsachsen angeboten.

Donnerstag, 10. April 2014, 20 Uhr Olympia-Kino – Hölderlinstr. 2 – 69493 Hirschberg-Leutershausen
Eintritt: 15 Euro / Förderkreis-Mitglieder 13 Euro

Vorverkauf: Postagentur (Leutershausen) Tel. 06201 – 4881755, Schreibwaren Fäßler (GroĂźsachsen) Tel. 06201 – 2564280, Opus (Schriesheim) Tel. 06203 – 937684 . – Reservierungen: foerderkreis@olympia-leutershausen.de oder Tel. 06201 – 53600