Sonntag, 12. August 2018

Programm vom 04. - 06. Juli

Das 38. Heisemer Straßenfest ruft

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 24. Juni 2014. (red/pm) Das 38. Heisemer Straßenfest 2014 geht in seine letzte Phase. Elf Gruppen werden wieder das beste aus Küche und Keller den Gästen aus nah und fern anbieten.

Hirschberg-Heisemer Strassenfest-20130708-002 (14)_610

Information der Organisationsgemeinschaft Heisemer Straßenfest:

„Der historische Ortskern, die Mittelgasse, Kreuzgasse, Martin-Stöhr-Straße und ein Teilstück der Hauptstraße sind Schauplatz des Geschehens. Hier werden sich in den Höfen, alten Scheunen und Kellern ortsbildprägender Gebäude, in denen Straußwirtschaften untergebracht sind, die Freunde des Frohsinns und der Geselligkeit treffen. Viele Tausend Gäste werden über die Festtage im Handballdorf an der Bergstraße erwartet.

Der Ursprung dieses Festes liegt im Jahre 1977, als Leutershausen das 1100-jährige Ortsjubiläum beging. Das Programm beginnt wie in den letzten Jahren bereits am Freitag. Wie in den Vorjahren lädt die Sängereinheit 1864 im Hof des Gasthauses „Zur Rose“ zum Hessischen Abend ein. Beim Handball Förderverein im Hof der Mittelgasse 4 steigt die Ü30-Party. Bei gedämpfter Musik wird man sich an alte Hits erinnern. Der MGV 1884 bietet fetzige Live-Musik am Kronenbrunnen und der FVL 1922 öffnet seinen Bitburger-Stand.

Der berühmte Flohmarkt wird sicherlich bereits ab 08:00 Uhr am Samstag für ein lebhaftes Treiben in den Straßenfestgassen garantieren. Am Samstagvormittag findet natürlich der inzwischen bewährte Wochenmarkt an der Alten Markthalle statt. Die Vereine haben sich einige zusätzliche Aktivitäten einfallen lassen. Um 10:00 Uhr gibt eine Bläsergruppe des Posaunenchors in der Mittelgasse 2 Auszüge aus seinem Repertoire zum Besten.

Magische Künstefür Groß und Klein

Ab 11:30 Uhr wird der in Leutershausen bekannte Zauberer Mac Morty im Hof des MGV 1884 für Groß und Klein seine magische Künste zeigen. Um 12:45 hat der Fanfarenzug aus Wiesenbach an der Kreuzung Haupt-/Raiffeisenstraße einen unüberhörbaren Auftritt. Die Eröffnung um 13:00 Uhr ist wieder an der Kreuzung Kreuzasse/Mittelgasse, mit Faßbieranstich durch Bürgermeister Manuel Just und unter der Begleitung Fanfarenzugs aus Wiesenbach.

Der Abend wird wieder viele Gäste aus der Region in die elf Straußwirtschaften und auf die Straßen locken.

Am Sonntag bieten Fußballverein 1922, Sängereinheit 1864 und MGV 1884 Frühschoppen und einen reichhaltigen Mittagstisch an. Vorher ist um 10:00 Uhr Gottesdienst im Hof des Gasthauses „Zur Rose“ und der „Heisemer Zweikampf“ um 11:15 Uhr an der Kreuzung Raiffeisenstraße/Hauptstraße. Jeweils ein Spiel wird vom Bürgermeister Manuel Just und von der Straßenfestorganisation ausgedacht. Der Verlierer darf das Freibier für Teilnehmer und Zuschauer bezahlen. In der Raiffeisenstraße sind an allen drei Tagen ein Kinderkarussell, ein Schießstand, Bungee-Springen und weitere Attraktionen aufgebaut.

Sauberkeit und Umweltschutz im Ort

Auch in diesem Jahr werden die Preise trotz teilweise gestiegener Einkaufspreise volksnah sein. Die austragenden Vereine sind an der Sauberkeit und Umweltschutz im Ort interessiert. Daher wird nach einem festgelegten Reinigungsplan nicht nur jeder vor seiner Straußwirtschaft, sondern auch die umliegenden Straßen von den Vereinsmitgliedern gereinigt. Pappbecher kommen nicht zum Einsatz, alle Getränke werden in Gläsern ausgeschenkt. Auf Plastikgeschirr wollen die Vereine weitestgehend verzichten.

Michael Lang von der Sängereinheit wird das Straßenfest wieder in Facebook präsentieren. Es werden keine Alkopops verkauft und den Jugendschutz muss ausgehängt und auch eingehalten werden. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen in der Öffentlichkeit keinen Alkohol konsumieren und Branntweine sind erst ab 18 Jahren erlaubt. Im Zweifel muss der Ausweis vorgezeigt werden. Auch an zu stark betrunkene Personen soll kein Alkohol ausgeschenkt werden. Pfand wird auf alle Glasgefäße erhoben. Erfreulich ist, dass die Polizei aus Schriesheim verstärkt in Uniform und in Zivil die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften überwacht.

Das Programm

 

Freitag 04. Juli:

  • 19:00 Hessischer Abend bei der Sängereinheit
    Ü30-Party beim Handball Förderverein
    Live-Musik am Kronenbrunnen beim MGV 1884
    Bit-Stand beim Fußballverein 1922

Samstag 05. Juli:

  • 08:00 Flohmarkt auf allen Straßen des Straßenfestes
  • 10:00 Platzkonzert einer Bläsergruppe im Hof des Posaunenchors
  • 11:30 Zauber MacMorty beim MGV 1884 im Anwesen Bletzer
  • 12:45 Ständchen des Fanfarenzugs Wiesenbach an der Kreuzung Hauptstr./Raiffeisenstraße
  • 13:00 Eröffnung Mittelgasse/Kreuzgasse
  • 13:30 Seifenkistl – Rennen
    Live-Musik ist in mehreren Höfen und ein reichhaltiger Vergnügungspark mit Bungee, Babyflug, Süßware und vielen anderen Ständen in der Raiffeisenstraße.

Sonntag 06. Juli:

  • 10:00 Gottesdienst „Bahnt einen Weg unserem Gott!“bei der Sängereinheit 1864 im Hof Gasthaus „Zur Rose“
  • 11:00 Frühschoppen und Mittagstisch bei Sängereinheit, MGV und FVL
  • 11:15 Heisemer Zweikampf zwischen Gemeinderäten und Vereinsvertretern
    In elf Straußwirtschaften und einigen Straßenständen wird ein reichhaltiges Angebot an
    Speisen und Getränken dargeboten. Live-Musik ist in mehreren Höfen. Ein umfangreicher Vergnügungspark ist in der Raiffeisenstraße.

Angebote der Teilnehmer

  • Fußballverein 1922 im Anwesen Stöhr, Hauptstraße
    Kaffee und Kuchen
    Bitstand
    Marktplatzstimmung
    Live-Band
    Freitag: Bitburger-Stand
    Samstags: Frühstück
    Sonntags: Prager Schinken und Krautsalat
  • Sängereinheit 1864 im Anwesen Stöhr, Mittelgasse
    Freitag: 19:00 Hessischer Abend
    Kochkäse-Schnitzel, Handkäse mit Musik, Winzerteller (Hausmacher Wurst, Kochkäse, Handkäse, uw.)
    Apfelwein (G´spritzter), Bembel,
    Samstag: Schweinshaxen, Laugenbrezeln, Backfisch, Forelle
    Sonntag: 10:00 Uhr Gottesdienst, anschließend Frühschoppen mit Mittagstisch -Schäufle mit Kartoffelsalat, Backfisch, Forelle, Salatteller
    Kaffee und Kuchen
  • MGV 1884 im Anwesen Koch/Bletzer, Kreuzgasse
    Getränke/Essen-Stand in der Mittelgasse entlang der „Krone“
    Bierstand Kreuzung Mittelgasse/Kreuzgasse
    Flammkuchen
    Jungsänger – Bar
    Freitag: Live-Musik am Kronenbrunnen
    Samstag: 11:30 Uhr Zauberer Mac Morty
    Sonntag : Rindfleisch mit Meerrettich
    Kaffee und Kuchen
  • Pfadfinder St. Georg im Anwesen Kolb, Martin-Stöhr-Straße
    Mittags: Kaffee und Kuchen
    Abends: Hamburger mit Pommes Lángos, Bier der Woinemer Hausbrauerei, Wein, Longdrinks, Cocktails
  • Evangelischer Posaunenchor im Anwesen Hauck, Mittelgasse
    Kaffee und Kuchen
    Gyros, Steaks,
    Weinstand
    Barbetrieb
  • Handball Förderverein e.V. im Anwesen Bürgy, Mittelgasse
    Freitag 19:00: Ü30-Party
    Samstag: Disco
    Barbetrieb mit speziellen Longdrink Varianten
    Spezial Drink: Lady Killer
  • Partnerschaftsverein im Anwesen Schmitt, Mittelgasse
    Wein, Bier, Apfelschorle, Crémant d´Alsace
    Crépes
    Kartoffelsuppe
  • Schlager Bar der Schlagerfreunde im Anwesen Müller, Hauptstraße
    Sekt / Bier
    Hütchen
    Havana
    Cola + H2O
    Musik: Schlager der 70er und 80er Jahre
    Am Samstag 20:00 – 21:00 Uhr Happy Hour: alles zum halben Preis zum 10-jährigen Bestehen
  • Sportgemeinde SGL 1c im Anwesen Wetzel, Mittelgasse 3
    Barbetrieb mit Grape, Bieren, Havanna, Wodka, JägerM+Energy
    Flaschenbiere
    Radler
    Bembel with Care
  • Arbeiterwohlfahrt im Anwesen Weber, Hauptstraße 4
    Kuchenverkauf
    Kaffee
  • 1. Dartclub Hirschberg im Anwesen Richter, Hauptstraße
    Imbisswagen
    Frauenbar

13. Seifenkistlrennen in Leutershausen

Nach der Erfolgen/regen Beteiligung / wachsendem Interesse am Seifenkistlrennen wird es beim 38. Heisemer Straßenfest die 13. Auflage des Rennens geben. Wagemutige Fahrer werden am 06. Juli die Vordergasse hinabsausen und um den Sieg kämpfen. Die Mitglieder der „Sonderkommission zur Veranstaltung des Heisemer Seifenkistlrennen“ (SOKO-Seif) haben ihre Vorbereitung nahezu abgeschlossen. Die SOKO besteht aus dem Rennleiter Axel Volk(Handball Förderverein), Kfz-Meister Harald Dietz, Werner Volk (Posaunenchor und Handball Förderverein), Florian riegler(SGL 1c) und Walter Scholl(Posaunenchor und Organisator des Straßenfestes).

Der Name „Seifenkiste“ existiert erst seit den dreißiger Jahren. Eine amerikanische Seifenfabrik hatte sich einen besonderen Werbegag ausgedacht: Sie zeichnete auf stabile Verpackungskisten ihres Produktes den Grundriss für ein kleines, leicht herzustellendes Automobil und belieferte die jungen „Autobauer“ auch mit den notwendigen Metallteilen. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg kam der amerikanische Seifenkisten-Sport nach Deutschland.

Auf Anregung von amerikanischen Jugendoffizieren wurde der Grundstein für das „Deutsche Seifenkisten-Derby“ gelegt. In den 50er Jahren erlebte der Seifenkisten-Sport in ganz Deutschland seine Blütezeit. Das Jahr 1951 brachte den großen Aufschwung. Die Firma Opel hatte eine Organisations-Zentrale in Rüsselsheim gegründet und dehnte durch seine Aktivitäten das Seifenkisten-Derby auf das gesamte Bundesgebiet aus.

Projekt für Väter und Söhne

Diese Bezeichnung geht auf das erste Rennen dieser Art 1904 in Oberursel zurück, das mit kleinen Nachbauten der damaligen Rennwagen gefahren wurde. Das fünfte Gordon-Bennett-Rennen war der Zündfunke. Durch dieses Rennen wurden Väter und Jungen zum Bau der ersten Kinderautomobile angeregt. Das Rennfieber grassierte überall im Taunus. Kinderautomobil-Rennen gab es vor allem 1907 in vielen Gemeinden entlang der Rennstrecke.

Zwei Fahrer können sich ein Fahrzeug teilen. Schulklassen und Jugendgruppen von Ortsvereinen dürfen mit drei Fahrern pro Seifenkistl antreten. Es wird ein Rennlauf abgehalten und ein Entscheidungslauf der 5 schnellsten Fahrer pro Gruppe. Gewertet wird der schnellste der beiden Läufe, bei Zeitgleichheit der bessere 2. Lauf. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Pokale und attraktive Geldpreise (150 Euro, 80 Euro, und 50 Euro) gibt es für die Plätze 1 – 3 und sind von der Volksbank Kurpfalz H+G Bank gesponsert.

Die Überreichung erfolgt durch das Vorstandsmitglied Thomas Götz. Das originellste Seifenkistl erhält einen Pokal und einen Geldpreis von € 100,- der Gemeinde. Der Preis für das originellste Fahrzeug wird von der SOKO und dem Schirmherren ermittelt, die auch als Schiedsgericht für Streitfragen beim Rennablauf zuständig sind. Schirmherr des Rennens ist Bürgermeister Manuel Just.

Prüfplakette fürs Seifenkistl

Beim 13. Heisemer Seifenkistlrennen bildet die Vordergasse die 176 Meter lange Rennstrecke, der Start ist oberhalb der Kreuzgasse und das Ziel vor der Hauptstraße, so dass nach dem Zielstrich noch 30 Meter Auslauf bleibt. Die Fahrzeugabnahme und die Fahrerbesprechung sind um 13:00 am Start durch Kfz-Meister Harald Dietz. Ist ein Fahrzeug ohne technische Beanstandung, wird eine Prüfplakette am Seifenkistl angebracht.

Rennbeginn ist um 13:30 Uhr nach der Eröffnung des Straßenfestes. Zum Start wird wieder eine Rampe eingesetzt, um ein gleichmäßiges Anrollen aller Teilnehmer zu gewährleisten. Im Ziel wird die Zeit an der Vorderkante Karosserie gemessen. Annegret Thaler und Jürgen Geweniger fungieren wieder als Zeitnehmer und Florian Riegler und Beate Volk als Schreiber. Es erfolgt keine automatische Rückführung der Fahrzeuge. Dies geschieht aus dem Auslaufraum bei Rennunterbrechungen. Die Fahrer müssen ihre Fahrzeuge selbst hoch schieben. Die Siegerehrung findet nach dem Rennen im Zielbereich statt.

Alle teilnehmenden Seifenkistl müssen technischen Sicherheitsvorschriften entsprechen. Die Seifenkistl müssen mindestens zwei Achsen mit je zwei funktionellen Räder haben und der Radstand muss breiter als die Karosserie sein. Künstlich angebrachte Gewichte sind nicht erlaubt. Die Bremse muss auf beide Hinterräder wirken, bei Einzelradaufhängung müssen beide Räder gebremst werden können. Eine Stempelbremse mit einem Querschnitt von min. 10 x 10 cm ist erlaubt.

Neue Regeln

Beim Seifenkistlrennen wurden zwei Neuerungen eingeführt: Zur Vermeidung von Unfällen müssen die Achsen 80 cm breit sein (Außenkante Räder) und die Bodenfreiheit darf maximal 30 cm betragen. Jeder Teilnehmer muss einen Helm tragen. Zusätzliche Sicherheitsausrüstung wie Handschuhe und Ellenbogenschützer werden empfohlen und die Lenkung muss einwandfrei funktionieren. Zum Schutz der Teilnehmer und Zuschauer wird die Rennstrecke mit Eisenstäben und Trassierband abgegrenzt und mit Strohballen zusätzlich gesichert. Das Rotes Kreuz wird anwesend sein und die Veranstaltung ist versichert.

Der Aufbau wird am Straßenfestsamstag am 10:00 durch die Helfer und Ordner erfolgen. Jeder Verein soll 2 Helfer stellen. In der Vordergasse wird am Straßenfestsamstag ein Halteverbot in der Vordergasse. Die Organisatoren bitten bereits die Anwohner um Verständnis. Wie in den Vorjahren können Teilnehmer ohne eigene Seifenkistl mitmachen. Obsthof Werner Volk und Metallbau Axel Volk stellen ihr Leihkisten zur Verfügung. Zusätzlich hat die Organisationsgemeinschaft sich ein eigenes Kistl angeschafft.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.