Mittwoch, 25. Juli 2018

Zwei Verletzte

Geschwindigkeit falsch eingeschätzt und aufgefahren

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg/A5, 31. Juli 2014. (red/pol) Eine schwerverletzte und eine leichtverletzte Person, sowie beträchtlicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Donnerstagmorgen auf der A5 ereignet hat.

Information des Polizeipräsidiums Mannheim:

polizei_feature11_tn„Ein 21-jähriger Mann aus Rüsselsheim fuhr gegen 03.00 auf der A5 in Richtung Frankfurt und wollte zwischen der Anschlussstelle Ladenburg und dem Autobahnkreuz Weinheim eine vor ihm fahrende 46-jährige Autofahrerin aus Frankreich überholen. Dabei schätzte er die Geschwindigkeit der 46-Jährigen falsch ein und fuhr auf diese auf.

Beim Zusammenstoß erlitt der 21-Jährige schwere Verletzungen und wurde in mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Frau aus Frankreich verletzt sich leicht. Über Art und Schwere der Verletzungen liegen derzeit keine näheren Informationen vor. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.“

Über Alina Eisenhardt

Alina Eisenhardt (23) ist seit 2012 freie Mitarbeiterin bei uns, macht Redaktion, schreibt Texte und ist für "Unsere Metropolregion - Newsletter" verantwortlich. Sie studiert Psychologie.