Samstag, 28. Juli 2018

B├╝rgermeister Manuel Just verabschiedet Gemeinder├Ąte

Peter Johe oder das Brechen jeglicher Superlative

Print Friendly, PDF & Email

Hirschberg, 04. August 2014. (red/csk) Die offizielle Termin ist erst am 19. September. Dann werden Karin Kunz, Peter Johe, Karl Schnell und Thomas Th├╝nker in einer Feierstunde verabschiedet. Doch zum Ende der letzten Sitzung der vier Gemeinder├Ąte fand B├╝rgermeister Manuel Just pers├Ânliche Worte f├╝r jeden Einzelnen. Und verabschiedete mit Peter Johe einen Mann, der 43 Jahre dem Gremium angeh├Ârte.

Thomas Th├╝nker war derjenige, der die wenigsten Amstjahre „auf dem Buckel“ hatte. Ende Juli 2011 r├╝ckte er in den Gemeinderat nach, war vertreten im ATU und auch im baubegleitenden Ausschuss f├╝r das Seniorenzentrum. „Sie haben stets versucht, kreative Anregungen einzubringen“, sagte Manuel Just an ihn gewandt und verwies dabei auf die Pl├Ąne zur Alten Turnhalle. „Ich sch├Ątze Ihre ruhige und sachliche Art ohne Selbstdarstellung“, so der B├╝rgermeister weiter ├╝ber den Gemeinderat der Freien W├Ąhler.

„Ich war mir bei Ihnen immer sicher, das Vertrauensvolles bei Ihnen gut aufgehoben war“. Die Worte galten Karin Kunz (CDU), die bisherige zweite Stellvertreterin des B├╝rgermeisters, die in ihrer ersten Legislaturperiode von 2004 bis 2009 sogar erste Stellvertreterin war. Manuel Just lobte ihre Arbeit hinsichtlich der St├Ądtepartnerschaften und hob hervor, dass Frau Kunz fast durchg├Ąngig in beiden beschlie├čenden Aussch├╝ssen t├Ątig war.

„Mammutaufgabe“ Peter Johe

Hirschberg-PeterJohe-12072013-004-7618

Peter Johe – 43 Jahre ehrenamtlich f├╝r die Gemeinde im Einsatz.

Nicht minder wertsch├Ątzende Worte fand der B├╝rgermeister f├╝r den bisherigen CDU-Gemeinderat Karl Schnell, der vor 13 Jahren in die Fu├čstapfen des verstorbenen Ehrenb├╝rgers Alfons Holzmann getreten war. Als Mitglied des ATU habe er seinen sehr hohen technischen Sachverstand eingebracht. „Dieser technische Schwerpunkt hat sich in Ihrer Gemeinderatsarbeit immer wieder niedergeschlagen“, so Herr Just ├╝ber den Mann, ├╝ber den er auch sagte: „Bei Fragen konnte ich mich immer vertrauensvoll an Sie wenden“.

Es werde eine Mammutaufgabe werden, aber: „Ich werde versuchen, Ihrem Engagement mit meinen Worten am 19. September gerecht zu werden“. Es ging dem B├╝rgermeister um die Arbeit von Peter Johe. 43 Jahre Arbeit f├╝r die Gemeinde, 39 Jahre (1975 – 2014) davon als Fraktionsvorsitzender der Freien W├Ąhler. 15 Jahre lang war Peter Johe zweiter Stellvertreter des B├╝rgermeisters, seine Zugeh├Ârigkeit zu den Aussch├╝ssen aufzuz├Ąhlen: ein Ding der Unm├Âglichkeit, wie Manuel Just sagte.

Herr Just hob die zahlreichen Ehrungen hervor, darunter die Ehrennadeln des Gemeindetags in silber und gold und der Ehrenring der Gemeinde Hirschberg. Dar├╝ber hinaus werde Peter Johe Ehrengemeinderat – einer von bislang nur vier. Man werde ihn vermissen – nicht nur wegen seiner geschliffenen Beitr├Ąge, sondern auch wegen der juristischen ├äu├čerungen.

Sie werden nicht nur Ihrer Fraktion fehlen, sondern auch der Verwaltung,

sagte Manuel Just, der sich f├╝r den 19. September 2014 noch viel ├╝berlegen wird, um das Engagement vor allem von Peter Johe, der laut B├╝rgermeister jegliche Superlative breche, aber auch von allen anderen ausscheidenden Gemeinderatsmitgliedern zu w├╝rdigen.