Donnerstag, 13. Juni 2019

Gemeinderat beschlie├čt Abbruch und Ausschreibung der Arbeiten

Ehemalige Bauhofgeb├Ąude werden abgerissen

bauhof-2

Bald kommt die Abrissbirne! Das Bauhofgeb├Ąude gegen├╝ber des Hirschberger Rathauses soll n├Ąchstes Jahr abgerissen werden.

 

Hirschberg, 17. Juli 2013. (red/aw) Die bauf├Ąlligen Geb├Ąude des Bauhofes in der Fenchelstra├če und in der Gro├čsachsener Stra├če werden abgerissen. Das beschloss der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend. Auch, wenn die Abrissarbeiten teuer werden und die weitere Nutzung der Grundst├╝cke noch offen ist, sollen die Arbeiten nun ausgeschrieben werden. Ginge es nach der Verwaltung wolle man das Geb├Ąude in der Fenchelstra├če noch in diesem Jahr abrei├čen und die Kosten daf├╝r im Haushaltsjahr 2013 abrechnen. Das Bauhof-Geb├Ąude in der Gro├čsachsener Stra├če folgt im Haushaltsjahr 2014. [Weiterlesen…]

Br├╝cken ├╝ber A5 werden abgerissen

Mit schwerem Ger├Ąt werden die Br├╝cken ├╝ber die A5 zerkleinert.

Rhein-Neckar, 13. April 2012. (red) Der Abriss der besch├Ądigten Br├╝cken kommt laut Bauunternehmer Rolf Engelhorn gut voran. Bis gegen 23:00 Uhr waren bereits ein gro├čer Teil des Betons und einige der massiven Stahltr├Ąger entfernt. Auf der Autobahn und an den H├Ąngen haben sich zeitweise bis zu 300 Schaulustige die Arbeiten aus der N├Ąhe angeschaut – viele Schulkinder verlieren mit dem Abriss ihren Schulweg. Die Br├╝cken waren Ostern durch einen Unfall stark besch├Ądigt worden und die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben.

Am fr├╝hen Abend sperrte die Autobahnpolizei die A5 in beiden Richtungen und leitete den Verkehr um. Gegen 19:00 Uhr begannen die Abrissarbeiten, f├╝r die zun├Ąchst Planen ausgelegt wurden, um darauf ein Sandbett auszubreiten. Damit soll eine Besch├Ądigung der Fahrbahn durch herabfallen Teile vermieden werden.

Zwei Bagger mit enormen Mei├čeln bearbeiteten die Br├╝cke von oben, vier an Dinosaurier erinnernde Greifbagger bei├čen und rei├čen St├╝cke mit brachialer Gewalt St├╝cke aus der Br├╝cke. St├Ąndig knackt der Beton laut, wenn er bricht. Zermalmte Betonteile rieseln wie wei├če Sturzb├Ąche von der Br├╝cke auf das Sandbett.

Den ganzen Artikel und die Fotostrecke finden Sie auf dem Rheinneckarblog.de.

Vollsperrung zwischen Kreuz Heidelberg und Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen

Br├╝cken ├╝ber die A5 werden ab Donnerstag abgerissen

Rhein-Neckar, 11. April 2012. (red/pm) Die beiden Br├╝cken ├╝ber die A5, die in H├Âhe Schwetzingen am Samstag besch├Ądigt worden sind, werden ab Donnerstagabend abgerissen. Daf├╝r wird die A5 in beiden Richtungen zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen voll gesperrt. Die Arbeiten werden vermutlich bis Freitagabend oder Samstag andauern. Der Verkehr wird umgeleitet – Pendler m├╝ssen sich auf Behinderungen einstellen.

Information des Regierungspr├Ąsidiums Karlsruhe:

„Der Abbruch der nach einem Unfall am Ostersamstag stark besch├Ądigten Br├╝cken an der Autobahn 5 bei Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) beginnt am Donnerstagabend (12.4.12), gegen 19.00 Uhr. Die Arbeiten werden gr├Â├čtenteils in der Nacht durchgef├╝hrt. Es ist allerdings nicht auszuschlie├čen, dass auch am Freitag w├Ąhrend des Tages noch Arbeiten durchzuf├╝hren sind. F├╝r die Abrissarbeiten muss die Autobahn zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen aus Sicherheitsgr├╝nden in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

ÔÇ×Der z├╝gige Beginn der Abbrucharbeiten zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Regierungspr├Ąsidium, der Polizei und den Kommunen sehr gut funktioniert.ÔÇť Das sagte Regierungspr├Ąsident Dr. Rudolf K├╝hner heute (Mittwoch, 11.4.2012) in Karlsruhe. Bereits kurz nach dem Unfall am vergangenen Samstag seien Vertreter des Regierungspr├Ąsidiums vor Ort gewesen, um den Schaden zu begutachten und das weitere Vorgehen mit allen Beteiligten abzusprechen.

Abbruch soll vor dem R├╝ckreiseverkehr erledigt sein

Der Regierungspr├Ąsident hofft jetzt auf einen gl├╝cklichen und z├╝gigen Verlauf der Abrissarbeiten. Ziel sei es, noch vor dem R├╝ckreiseverkehr zum Ende der Osterferien fertig zu werden.

W├Ąhrend der Sperrung wird der Verkehr gro├čr├Ąumig umgeleitet. Der Verkehr in Richtung S├╝den wird vom Kreuz Weinheim ├╝ber die A 659 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf geleitet. Auch die Fahrbeziehung vom Kreuz Heidelberg ├╝ber die A 656 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf steht zur Verf├╝gung.

In Gegenrichtung erfolgt ab dem Kreuz Walldorf die Umleitung ├╝ber die A 6 und die A 659 bis zum Kreuz Weinheim.

Den Verkehrsteilnehmern wird nochmals empfohlen, sich w├Ąhrend dieser Zeit nicht auf die Navigationssysteme zu verlassen, sondern die Beschilderung zu beachten.“

A5 bleibt bis zum Wochenende in Richtung S├╝den gesperrt

G├Ąhnende Leere - wegen des massiven Br├╝ckenschadens bleibt die A5 H├Âhe Schwetzingen in Richtung S├╝den bis zum Abriss der Br├╝cken voll gesperrt.

 

Rhein-Neckar/Schwetzingen, 10. April 2012. (red) Die besch├Ądigten Br├╝cken ├╝ber die A 5 in Fahrrichtung S├╝den zwischen dem Heidelberger Kreuz und der Anschlu├čstelle Schwetzingen werden voraussichtlich noch diese Woche abgerisssen. Das ehrgeizige Ziel: Die Aktion soll in nur einer Nacht erledigt werden. Die A5 muss dabei voll gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen f├╝hren wird. Schulkinder m├╝ssen nun einen langen Umweg in Kauf nehmen. Ein mit einem 22-Tonnen-Bagger belandener Lkw hatte die Br├╝cken vor drei Tagen gerammt. Der Schaden betr├Ągt gut eine halbe Million Euro. Nach dem Abriss der zwei Br├╝cken soll eine neue gebaut werden – bis wann ist noch unklar.

Den vollst├Ąndigen Artikel samt Fotostrecke finden Sie hier im Rheinneckarblog.de

Der Abbruch: Erste Videos vom Br├╝ckenabriss Viernheim-Heddesheim

Guten Tag

Hirschberg, 24. Januar 2010. Das heddesheimblog war gestern bei den Abrissarbeiten der Br├╝cke Viernheim-Heddesheim auf der L631 dabei. F├╝r die Abrissarbeiten wurde die A659 in diesem Bereich voll gesperrt. Die beauftragte Firma Engelhorn r├╝ckte mit schwerem Ger├Ąt an. Bis gegen Mittag am heutigen Sonntag sollen die Abriss- und Aufr├Ąumarbeiten erledigt sein. Wir zeigen exklusive Videoaufnahmen.

Trotz des Zeitdrucks hatte Firmenchef Rolf Engelhorn Zeit, dem heddesheimblog spontan ein Interview zu geben, dass wir ungek├╝rzt zeigen:

Die Abrissarbeiten sind beeindruckend. Bagger mit einer Art „Riesen-Hilti“ bohren sich in die Br├╝cke, andere haben Greifwerkzeuge, deren „Gebiss“ an „Jurassic Park“ erinnert. Scheinbar spielend leicht bedienen die Mitarbeiter der Firma Engelhorn die „Monstermaschinen“.

Sie arbeiten unter Zeitdruck, denn sie haben nur rund f├╝nfzehn Stunden Zeit, die Br├╝cke abzurei├čen. 1.400 Tonnen Material m├╝ssen abger├Ąumt werden. 600 Kubikmeter Sand wurden aufgesch├╝ttet, um die Fahrbahndecke der Autobahn A659 zu sch├╝tzen. Die m├╝ssen wieder entfernt werden. Macht unterm Strich 2.500 Kubikmeter Material, das bewegt wird.

Eine „gewaltige“ Aufgabe also. Das Problem: Es handelt sich um eine Spannbetonbr├╝cke – die sehr hochwertig gebaut wurde. Das macht es nicht gerade einfach, die Br├╝cke zu zerkleinern.

Die Redaktion zeigt erste Videobilder.

Der Dank der Redaktion gilt dem Hessischen Amt f├╝r Stra├čen- und Verkehrswesen in Bensheim, den Firmen Heberger und Engelhorn und der Polizei f├╝r die unb├╝rokratische Erlaubnis, dass wir uns w├Ąhrend der Abbrucharbeiten auf dem Gel├Ąnde aufhalten konnten.

Weitere Videos von heddesheimblog-tv.

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das hirschbergblog