Montag, 10. Juni 2019

Kommunale Kinderbetreuung im Vergleich

Enorme Unterschiede bei Kosten und Angeboten zur Kinderbetreuung

Rhein-Neckar/Hirschberg, 04. April 2014. (red/ae/ms) Seit dem 01. August 2013 haben Kinder ab Vollendung des ersten bis zum Ende des dritten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder einer Kindertagespflege. Reichen die Plätze in den Gemeinden des Landtagswahlkreis Weinheim? Wie viele Kindergärten und Kindertagesstätten gibt es in den Gemeinden? Was kostet welches Angebot? Wir haben für Sie recherchiert und liefern den Überblick zu den Angeboten. [Weiterlesen…]

Betreuungsquote von 36,4 %

99 Betreuungsplätze

Hirschberg, 30. Juli 2013. (red/pm) Ab 01. August haben alle Kinder vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte oder bei einer Tagespflegeperson. Die Gemeinde Hirschberg ist gut aufgestellt und wird zum 01. August, bei Berücksichtigung aller gemeldeten Kinder zwischen 0-3 Jahren, mit 99 Betreuungsplätzen eine Betreuungsquote von 36,4 % erreichen. Berücksichtigt man nur die Kinder von 1-3 Jahren sind es sogar 55,6 %. [Weiterlesen…]

Neue Ausbildungsform und Leitungsfreiheit

Kinder, Kinder

Hirschberg, 15. Mai 2013. (red/ae) Hirschbergs Kindertagesstätten brauchen neue und gut ausgebildete Erzieher und Erzieherinnen. Denn ab dem 01. August 2013 hat jedes Kind ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Deswegen hat die evangelische und katholische Verrechnungsstelle angekündigt, eine praxisintegrierte Ausbildungsform für Kinderbetreuer anzubieten. Doch nicht nur mangelnde Fachkraft ist ein Problem für Hirschbergs Kindergärten: Das Evangelische Verwaltungs- und Serviceamt beantragte eine komplette Leitungsfreistellung. [Weiterlesen…]

Weiterer Ausbau der Krippenplätze

Überdurchschnittliche Kindertagesbetreuung

 

Ab August 2013 gibt es den gesetzlichen Anspruch auf Kinderbetreuung – die Gemeinde bauen ihre Angebote aus. (hier eine Kindergartengruppe in Weinheim). Foto: Stadt Weinheim

 

Hirschberg, 22. November 2012. (red) Über dem Landesdurchschnitt liegt die Betreuungsquote für Kinder zwischen einem und drei Jahren. Bis zum nächsten Jahr will die Gemeinde ihr Angebot weiter ausbauen. Damit will die Gemeinde attraktiver werden und junge Familien anziehen. Ab August 2013 besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder, die das erste Lebensjahr vollendet haben.

Mit einer Versorgungsquote an Betreuungsplätzen von 23 Prozent für Kinder zwischen einem und drei Jahren liegt Hirschberg laut einer Erhebung des Landratsamt über dem Landesdurchschnitt in Baden-Württemberg von 20,8 Prozent. Im gesamten Rheinneckar-Kreis liegt die Quote bei 29 Prozent. Die höchste Quote, mit 41 Prozent weist dabei Laudenbach auf. Heddesheim liegt mit 19 Prozent noch deutlich darunter.

Der Ausbau läuft: Bis Ende des Jahres sollen zu den 59 bestehenden Plätzen 40 neue dazu kommen. Fast alle Gemeinden in unserem Einzugsgebiet bauen die Kapazitäten aus. Am meisten neue Plätze werden in Weinheim (51) und Dossenheim (50) geschaffen. In Heddesheim entstehen 30 neue Plätze. In Ladenburg will man den Ausbau am Bedarf regeln. Im gesamten Rheinneckarkreis entstehen bis 2013 926 zusätzliche Plätze zu den bestehenden 3.897.

Die Arten der Betreuung im Rheinneckarkreis sind gut durchmischt: Die Häfte der Kinder besucht Kleinkindgruppen. 23 Prozent der Plätze sind in der Tagespflege zu finden. In altersgemischte Kindertagesstätten gehen 20 Prozent sowie 7 Prozent in betreute Spielgruppen.