Mittwoch, 19. Juni 2019

Oldtimershow im Herzen Leutershausens

Isetta, KĂ€fer und Rolls Royce

Martin Graf von Hertzberg prÀsentiert voller Stolz seinen Rover.

Hirschberg 02. Juli 2012. (red/cr) Zum fĂŒnften Mal lud der Oldtimer Club Leutershausen zur Oldtimershow. Mit dabei sind Liebhaber alter Zwei- und VierrĂ€der aus der Region.

Von Christian Ruser

Zweiter Vereinsvorsitzender Rolf Borgeest ist froh, dass trotz des wechselhaften Wetters so viele Besucher nach Leutershausen gekommen sind. Livemusik und Essen sind vorsichtshalber ĂŒberdacht aufgebaut und die Bierbankgarnituren sind gut gefĂŒllt. Aber auch in den Straßen sind viele Schaulustige unterwegs.

Dies auch zu recht. Nicht nur die dreißig Mitglieder des Oldtimerclubs Leutershausen e.V. prĂ€sentieren ihre SchĂ€tze. Zahlreiche Oldtimerfans aus der Umgebung bieten SchmuckstĂŒcke aus 125 Jahren Automobilgeschichte.

Neben deutschen Klassikern wie BMW und Mercedes unterschiedlichen Baujahrs, sind auch der VW Bus und mehrere KĂ€fer vertreten. Nobelautos wie Jaguar und Rolls Royce runden die Show ab.

Ein ganz besonderes SchmuckstĂŒck ist der weltĂ€lteste Rover. Ein im Dezember 1904 zugelassener Einzylinder mit satten sechs PS. Ein funktionstĂŒchtiger Oldtimer mit Originalteilen, wie Besitzer Martin Graf von Hertzberg betont. So macht der 107-Jahrige die Beschleunigung von Null auf Zehn in weniger als einer Minute! Eine Leistung, die ihm andere Altersgenossen erst mal nachmachen mĂŒssen. 🙂

[nggallery id=62]

Gemeinderatssitzung am 22. Mai 2012

Zehn weitere PlĂ€tze fĂŒr die Kleinkindbetreuung

Hirschberg, 23. Mai 2012. (red/sap) Monika Maul-Vogt ist neue Vertreterin der Gemeinde Hirschberg im Vorstand des Vereins Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße. Der Postilliion e.V. erweitert sein Krippenangebot in Leutershausen.

Martin Stöhrer war seit 1977 Mitglied im Vorstand des Vereins Volkshochschule und Musikschule Badische Bergstraße und seit 1995 dessen Vorsitzender. Martin Stöhrer bat nun aus AltersgrĂŒnden ihn von diesem Ehrenamt zu entbinden.

Die Verwaltung der Gemeinde Hirschberg schlug nun vor die GemeinderÀtin Monika Maul-Vogt GLH) als Vertreterin der Gemeinde in den Vorstand des Vereins zu bestellen.

Als 3. Vorsitzende des Hirschberger Kulturförderveins sei Monika Maul-Vogt besonders fĂŒr diese Aufgabe geeignet, erklĂ€rte BĂŒrgermeister Manuel Just.

Dem Beschlussvorschlag wurde einstimmig zugestimmt.

Krippenangebot in Hirschberg wird erweitert

In der Bahnhofstraße 16 in Leutershausen werden kĂŒnftig zehn weitere Kinder betreut. Foto: Hirschbergblog.

Als nĂ€chster Punkt stand die Erweiterung des Krippenangebots in Leutershausen in der Bahnhofstraße auf der Tagesordnung.

Seit Oktober 2007 betreibt der Postillion e.V. die Kinderkrippe in der Bahnhofstraße 16 mit 10 PlĂ€tzen. Dzrch das Freiwerden einer zusĂ€tzlichen Wohnung im ersten Stock des GebĂ€udes soll das Platzangebot auf 20 PlĂ€tze erweitert werden.

Diese zehn PlĂ€tze sollen zusĂ€tzlich zu den 30 geplanten PlĂ€tzen an der Rheinstraße das Hirschberger Krippenangebot, voraussichtlich zum 01. November 2012, erweitern und sind insbesondere durch ihre zentrale Lage im Ortsmittelpunkt von Leutershausen von besonderer Bedeutung.

Der mit dem Postillion e.V. abgeschlossene Betriebskostenvertrag vom 01. Januar 2011 wird durch einen neu abzuschließenden Betriebskostenvertrag ĂŒber zwei Krippengruppen ersetzt.

Der Mietvertrag zwischen Vermieter und Postillion wird fĂŒr die Dauer von 25 Jahren abgeschlossen – dies ist Voraussetzung fĂŒr die ZuschussfĂ€higkeit ĂŒber das RegierungsprĂ€sidium Karlsruhe.

ZusĂ€tztlich soll ein Zusatzvertrag mit der Gemeinde Hirschberg abgeschlossen werden, dieser ist zur KlĂ€rung eventueller AnsprĂŒche bei vorzeitiger Beendigung des MietverhĂ€ltnisses notwendig. Die erfolgt im nichtöffentlichen Teil und ist Voraussetzung fĂŒr die Umsetzung der hier zu fassenden BeschlĂŒsse.

Im Ausschuss fĂŒr Kinderbetreuung am 15. MĂ€rz 2012 und in der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 09. Mai wurde die Erweiterubg der Krippe um 10 PlĂ€tze befĂŒrwortet.

BĂŒrgermeister Manuel Just erklĂ€rte, mit diesen zehn weiteren PlĂ€tzen in der Bahnhofstraße und den 30 PlĂ€tzen in der Rheinstraße liege Hirschberg mit kĂŒnftig 103 PlĂ€tzen  bei einer Versorgungsquote von 40,4 Prozent.

Der Gemeinderat stimmte einstimmig dem Beschlussvorschlag zu.

Vereinsförderung

Der Gemeinderat legte fĂŒr das Haushaltsjahr 2012 fĂŒr die Vereine Oldtimerclub Leutershausen e.V. und ebenfalls fĂŒr den Förderverein der Katholischen öffentlichen BĂŒcherei einen Grundzuschuss von 105 Euro fest.

Nach der Anregung durch Gemeinderat Dr. Horst Metzler (SPD) erklĂ€rte der BĂŒrgermeister, dass man besonders bei Fördervereinen auch zukĂŒnftig darauf achten werde, dass die Vereine am öffentliche Leben teilnehmen.

Der Grundzuschuss wurde einstimmig beschlossen.

Weitere Berichte folgen.