Montag, 17. Juni 2019

Scheune kann umgenutzt werden

Guten Tag!

Hirschberg, 13. Juli 2010. Der Gemeinderat hat eine Bauvoranfrage zur Umnutzung einer Scheune in Wohnraum bestÀtigt.

Eine Bauvoranfrage zur Umnutzung einer Scheune in Wohnraum in der Hauptstraße 24 ist vom Gemeinderat einstimmig bestĂ€tigt worden.

Die Verwaltungsvorlage informierte, dass eine gewĂŒnschte Innenverdichtung stĂ€dtebaulich zu vertreten sei und sich der Umbau in die „Eigenart der nĂ€heren Umgebung einpasse“.

Die GRZ (GrundflĂ€chenzahl) liege auf dem GrundstĂŒck im Gegensatz zur Umgebung bei 0,68, sonst seien 0,3-0,4 ĂŒblich.

FĂŒr das GebĂ€ude sei aus BestandsschutzgrĂŒnden nur ein Stellplatz auszuweisen – eine Garage sei vorhanden. Die Probleme der Parksituation sollen bei einer Verkehrstagsfahrt in Augenschein genommen werden.

Gemeinderat Oliver Reisig (FDP) kritisierte die angespannte Parksituation, begrĂŒĂŸte aber die angekĂŒndigte Verkehrstagefahrt. „Die Ästhetik ist nicht das Optimale, das muss man aber hinnehmen.“

Dr. Jörg Boulanger (CDU) sagte: „Hier kommen wir zu einer sinnvollen Nutzung vorhandener GebĂ€ude.“

Fritz Bletzer (FW): „Ganz so euphorisch wie die CDU sind wir nicht. Wir stimmen zu, aber ohne Euphorie.“ Was Herr Bletzer damit sagen wollte – ließ er offen.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das hirschbergblog