Mittwoch, 08. Dezember 2021

DRK sehr zufrieden mit den Spenderzahlen

Print Friendly, PDF & Email

Guten Tag!

Hirschberg/Leutershausen, 30. Januar 2010. Am 29. Januar 2010 rief das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zum 46. Blutspendetermin auf. 151 Blutspender folgten der Einladung, davon 17 Erstspender. Aber nur 138 Personen wurden als Spender angenommen. Mit der Spenderzahl zeigte sich das DRK angesichts des Wetters sehr zufrieden.

Von Horst Pölitz

Bevor jemand Blut spenden darf, muss er zum Gesundheitscheck, damit der Spender sich nicht selbst gefĂ€hrdet. Denn fĂŒr den Aderlass muss man fit sein. Falls die Ärzte Zweifel haben, lehnen sie den Spender lieber ab. Bei dreizehn willigen Spendern war das gestern der Fall.

20100129_128

"Ozapft is": Gleich werden 500 ml Blut fließen. Bild: hblog/pöl

Die GrĂŒnde können scheinbar banal sein: „Wenn jemand leicht verschnupft ist oder vorher nicht ausreichend gegessen und viel getrunken hat, ist das Risiko zu groß“, erklĂ€rt Michael Frank, Vorstand der DRK-Ortsgruppe, stellvertretend fĂŒr siebenundzwanzig Helfer und Helferinnen des DRK und Jugend-DRK Leutershausen.

Markus Hieronymus, Werbe- und Organisationsreferent beim DRK-Blutspendedienst Baden-WĂŒrttemberg-Hessen, erklĂ€rt den Ablauf:
„Zuerst wird der Fragebogen ausgefĂŒllt. Hier werden Angaben zur Person, aktueller Zustand, Medikamenteneinnahme sowie Reisen in Risikogebiete gemacht. Feststellung des HĂ€moglobinwertes mit anschliessender Ă€rztlicher Untersuchung. Vor Entnahme werden drei Röhrchen mit Blut gefĂŒllt und in das Labor nach Ulm geschickt. Dort erfolgt genaue Untersuchung ĂŒber Blutgruppenzugehörigkeit, Rhesusfaktor, Rhesusformel (Beispiel A2 kk, RH(D+, CcDee), sowie eventuell ĂŒbertragbare Erkrankungen.
Dem Spender werden 500 Milliliter Blut entnommen. Dauer zwischen acht bis zehn Minuten. Der Spender bekommt anschliessend eine vitaminreiche Kost. Das Blut wird auf Raumtemperatur heruntergekĂŒhlt und kommt anschließend in eine Klimabox mit einer konstanten Temperatur von 22 Grad Celsius. Die Aufbewahrung erfolgt beim DRK-Institut in Mannheim“.

Youtube-Video ĂŒber den Ablauf einer Spende:

Mit der Zahl von 151 Spendern in der Martin-Stöhr-Schule war das DRK angesichts des Wetters mehr als zufrieden: „Das ist gegen den statistischen Trend besser als erwartet“, sagte Frank.

Der 7.500-te Spender war eine Spenderin. Frau Andrea Klein aus Birkenau wurde ein Blumenstrauss und bunter Obstkorb als Danke-schön ĂŒberreicht.

Seit dem 02. Mai 1961 lÀuft die Blutspendenaktion hier in Leutershausen. Insgesamt haben bislang 7.514 Personen Blut gespendet.
Als kleine Anerkennung erhielten die Spender eine LED-Taschenlampe.

NĂ€chste Blutspendetermine des DRK:
30.03.2010, Heddesheim, Nordbadenhalle, 14:30 bis 19:30 Uhr
11.05.2010, Hirschberg/Großsachsen, Alte Turnhalle, 14:30 bis 19:30
12.05.2010, Ladenburg, Lobdengauhalle, 14:30 bis 19:30 Uhr
21.07.2010, Heddesheim, Nordbadenhalle, 14:30 bis 19:30 Uhr

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das hirschbergblog

Über Hardy Prothmann

Hardy Prothmann (50) ist seit 1991 freier Journalist und Chefredakteur von Rheinneckarblog.de. Er ist GrĂŒndungsmitglied von Netzwerk Recherche. Er schreibt am liebsten PortrĂ€ts und Reportagen oder macht investigative StĂŒcke.