Samstag, 16. Oktober 2021

Geführte Wanderung am 29. Juli

Steinreiche Gegend um den Eichelberg

Steinreiche Gegend um den Eichelberg. Foto: Stadt Weinheim.

Weinheim/Schriesheim, 21. Juli 2012. (red/pm) Geführte Wanderung am 29. Juli 2012 auf dem Geo-Naturparkpfad „Steine, Schluchten und Sagen“.

Information der Stadt Weinheim:

„Eine große Gesteinsvielfalt auf kurzen Wegen prägt die Gegend um den Weinheimer Ortsteil Oberflockenbach und den Schriesheimer Ortsteil Ursenbach.

Gesteine sind Zeugen der Erdgeschichte; sie haben das kulturelle Leben der Menschen beeinflusst und ihre wirtschaftliche Existenzen ermöglicht. Davon erzählt der Geo-Naturparkpfad „Steine, Schluchten und Sagen“ mit „Einstieg“ auf der Ursenbacher Höhe.

Am Sonntag, 29. Juli, führt Geopark-Vor-Ort-Begleiterin Ulrike Häußler das nächste Mal interessierte Teilnehmer auf der etwa acht Kilometer langen Tour zu den geologischen Besonderheiten des Pfades.

Der Weg führt zunächst auf den Steinberg. Seine freie Lage, seine steilen Flanken und die zahlreichen rundlichen Felsgruppen aus dem Gestein Granodiorit machen ihn zu einem besonderen Berg. An der nächsten Station geht es um die Entstehung der „Felsenmeere“ und Verwitterung, denn auch am harten Granit nagen Verwitterung und Abtragung.

Bevor es weiter auf den 525 Meter hohen Eichelberg geht, gibt es einiges über die Steinhauer dieser „steinreichen“ Landschaft des Vorderen Odenwaldes zu berichten.

Am Wildeleutestein geht es um Eichenschälwald, Lohe und Gerberei. Aber nicht nur: Der Wildeleutestein ist einer der „magischen“ Orte im Odenwald, an denen Sagen entstanden sind. In der Halbhöhle am Wildeleutestein sollen einst wilde Leute gewohnt haben. Sie halfen den Bauern im Dorf und bekamen dafür von ihnen Essen und Trinken…“

Treffpunkt: Sonntag, 29. Juli, 15:00 Uhr, Wanderparkplatz, Ursenbacher Höhe (an der Straße, L 596 zwischen Rippenweier und Ursenbach) Dauer: etwa drei bis vier Stunden, Buchung: Ulrike_Haeussler@yahoo.de oder Tel 06201-340832, Kosten: 4 Euro pro Person.