Mittwoch, 22. September 2021

Polizei sucht Zeugen

Wohnungseinbruch „Im Hefen“

Hirschberg, 19. Dezember 2014. (red/pol) Nach Angaben des PolizeiprĂ€sidiums Mannheim brach am Mittwoch zwischen 18:30 Uhr und 21:20 Uhr ein bislang unbekannter TĂ€ter in ein Wohnhaus in der Straße „Im Hefen“ ein. Über ein Fenster gelange der Einbrecher ins Haus und durchwĂŒhlte dort zahlreiche Zimmer. Entwendet wurde Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Der entstandene Sachschaden belĂ€uft sich nach Polizeiangaben auf rund 5.000 Euro. Das Polizeirevier Weinheim bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben können, sich unter der Telefonnummer 06201/10030 zu melden.

Zeugenaufruf der Polizei

Fensterscheibe eingeworfen und Geldbörse entwendet

Hirschberg, 21. November 2014. (red/pol) Nach Angaben des PolizeiprĂ€sidiums Mannheim haben am Donnerstag in der Zeit zwischen 12:30 und 12:45 Uhr unbekannte TĂ€ter an einem Einfamilienhaus in der Hohensachsener Straße die Scheibe der TerrassentĂŒr eingeschlagen und anschließend eine Geldbörse mit 40 Euro Bargeld und einer EC-Karte der Volksbank Kurpfalz entwendet. [Weiterlesen…]

Zeugen gesucht

In Mehrfamilienhaus eingebrochen

Hirschberg, 18. November 2014. (red/pol) Durch massive Gewalt haben unbekannte TĂ€ter am Dienstag zwischen 05:45 Uhr und 17:20 Uhr das Schlafzimmerfenster einer Erdgeschosswohnung im Stadtteil Leutershausen eingedrĂŒckt. [Weiterlesen…]

Zeugenaufruf!

Gerade nochmal gut gegangen

Mannheim/Hemsbach/Hirschberg, 04. MĂ€rz 2013. (red/pol) Nach Zeugen fĂŒr einen Beinaheunfall, der sich bereits am Samstagmorgen, 02. MĂ€rz, auf der Autobahn 5 ereignete, suchen die Beamten des Autobahnpolizeireviers Mannheim. Gegen 13:30 Uhr war ein 31-jĂ€hriger Audi-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Hemsbach und Hirschberg in sĂŒdlicher Richtung unterwegs.

Information des PolizeiprÀsidiums Mannheim:

Beim Einfahren auf die Autobahn ordnete sich eine 22-jÀhrige Peugeot-Fahrerin aus Hemsbach zunÀchst hinter einem Lkw auf der rechten Fahrspur ein, wechselte gleich darauf jedoch auf den linken Fahrstreifen, auf welchem sich der Audi mit etwa 150 km/h von hinten nÀherte. Der Kompaktwagen der Frau war bisherigen Ermittlungen zufolge etwa 90 km/h schnell.

Um eine Kollision zu verhindern, zog der Lenker des Audi A5 nach links und die Peugeot-Pilotin leicht rechts, in Richtung des neben ihr auf der rechten Spur fahrenden Lkw. Zeitweise fuhren auf der zweispurigen Autobahn also drei Fahrzeuge nebeneinander.

Zur BerĂŒhrung zwischen den Beteiligten kam es jedoch nicht. Der 31-jĂ€hrige Mann aus Eppelheim verstĂ€ndigte ĂŒber sein Mobil-Telefon die Polizei, welche die Peugeot-Fahrerin in Höhe des Autobahnkreuzes Mannheim anhielt und kontrollierte.
Die junge Frau gab an, nach Überholen des Lkw von dem Audi-Fahrer geschnitten und mehrfach „ausgebremst“ worden zu sein.

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0621/47093-0 beim Autobahnpolizeirevier in Mannheim-Seckenheim zu melden und ihre Beobachtungen mitzuteilen.